Überspringen zu Hauptinhalt

Erfahrungen in der praktischen Ausbildung zur Ergotherapeutin

Hallo Johanna, vielen Dank, dass du dich zum Gespräch bereiterklärt hast. In welcher Schule lernst Du und in welchem Ausbildungsjahr bist Du?

Ich lerne in der Akademie der Gesundheit (AdG) in Berlin-Buch und befinde mich aktuell im 3. Ausbildungsjahr. Das Praktikum in der Praxis ging 13 Wochen bis Dez. 2021.

Wie gefiehl Dir die Arbeit in der Praxis?

Mir gefiel es sehr gut hier. Es ist eine lebendige und vielschichtige Praxis, in der man viel lernen und ausprobieren kann.

Welches Wissen aus der Schule konntest Du schon anwenden?

Ich konnte einige Therapieansätze, die ich in der Theorie kennengelernt habe, praktisch erleben und selbst anwenden. Aber auch der Umgang mit Kindern wurde mir nähergebracht. Ebenso konnte ich das Verständnis für Muskeln und deren Verläufe festigen.

In welchen Bereichen hast du mitgearbeitet und was konntest Du lernen?

Ich war in  mehreren Bereichen. Im  Bereich Pädiatrie, vor allem in der sensorischen Integrationstherapie und Verhaltenstherapie. Dort habe ich viel zusätzliches Wissen zu Therapieaufbau oder –materialien gelernt. Zum Beispiel woran man ein ADHS erkennt, die sensorische Integrationtherapie u.a. Dazu  habe ich viele Ideen gesammelt und gelernt, auf was man bei der „sensorischer Integrationstherapie“ achten sollte. Im allgemeinen den Umgang mit Kinder, wie man lobt und was man beachten sollte. Ich war bei Videostandarts nach dem IntraActPlus Konzept und deren Auswertungen mit den Eltern dabei. Ich habe gelernt, wie Verhaltenstherapie in der Praxis funktioniert. Die Assessements, wie den TSI, BOT, ET 6-6-R sowie den DTVP2 habe ich begleitet und selbstständig angewendet.

Im Hausbesuch und Handtherapie habe ich Handgriffe zur Faszien-, Schmerzpunkt- und Ödembehandlung gelernt, aber auch z.B. den Umgang und Transfer von nicht mobilen Klient*innen, sowie Essensbegleitung und Lauf- und Treppentraining.

Wie ist der Eindruck der Praxis im Allgemeinen (Ausstattung, Kollegium, Arbeitsklima, Organisation)?

Da viele verschiedene Fachbereiche in der Praxis abgedeckt werden, ist die Praxis gut ausgestattet mit Therapiematerialien, Sportelementen und Hilfsmitteln. Die Therapeut*innen sind sehr erfahren, spezialisiert und sehr kompetent. Das Arbeitsklima ist sehr angenehm. Ich habe mich von Beginn an wohlgefühlt, man hat sich Zeit genommen und meine Fragen wurden beantwortet. Mir wurden Aufgaben entsprechend meinem Kenntnisstand und Fähigkeiten und individuellem Tempo übergeben, dadurch habe ich Selbstvertrauen bekommen.

Möchtest Du noch etwas sagen? Hast Du etwas hinzuzufügen?

Danke, für euer Vertrauen, die gute Anleitung und die Herzlichkeit, welche mir entgegen gebracht wurde.

Vielen Dank auch an dich und alles Gute für deine weitere Ausbildung.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

An den Anfang scrollen