Überspringen zu Hauptinhalt

Adventsmemory für alle

Zum Advent 2009 hatten wir uns etwas Besonderes ausgedacht: Unser Adventsmemory!!!!

Das funktioniert leider ab 2015 nicht mehr.

Die Karten sind 10×10 cm groß und damit auch für Senioren gut geeignet. Die käuflich erhältlichen Memorys sind oft zu klein, so dass sie von schlecht sehenden Menschen nicht genutzt werden können.

Spielvarianten Memory:

Variante 1:Die bekannteste Variante ist das Bilderpaare suchen. Nachdem man alle Karten auf dem Tisch verdeckt verteilt hat, ist jeder abwechselnd dran, 2 Karten aufzudecken. Das Gedächtnis kann so wunderbar trainiert werden.

Variante 2: 5 Karten werden in eine Reihenfolge gelegt, gemerkt und umgedreht. Danach werden die anderen 5 Karten in der gleichen Reihenfolge in die zweite Reihe gelegt. Ob man sich die richtige Reihenfolge gemerkt hat, wird kontrolliert, indem die obere Reihe wieder aufgedeckt wird. Die Reihenfolge wird immer beibehalten. Dann kann die 6. Karte hinzugelegt werden, wieder umdrehen und die dazugehörigen Kartenpaare werden in die richtige Reihenfolge gelegt. Die Zahl der Karten kann man so lange erhöhen, bis man keine Kartenpaare mehr hat.  Oder bis die ersten Fehler gemacht werden. 10 Paare sind einfach, 20 ist schon schwierig. Schult Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Konzentration.

Variante 3: Karten nach Oberbegriffen sortieren: Ziel ist es alle Karten unter Oberbegriffe zu sortieren. Nicht ganz einfach, mit manchen Karten geht es auch nicht.

Variante 4: Karten abklatschen: alle Karten werden verdeckt auf dem Tisch aufgebreitet und abwechselnd aufgedeckt und offen gelassen. Wer jetzt zuerst auf die andere zugehörige Karte klatscht, kann beide Karten behalten. Das schult die Reaktionsfähigkeit und Aufmerksamkeit.

Andreas Bohmann

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

An den Anfang scrollen