skip to Main Content

Erfahrungen mit Genußtherapie

Genußtherapie als eine Form der Schmerztherapie

Ich, Carolin Fähndrich, als zertifizierte Fachergotherapeutin für Schmerztherapie, die normalerweise rein physiologisch arbeitet, habe Vertretungen in der Schmerztagesklinik eines Krankenhauses gemacht.

Es hieß Genußgruppen durchführen, als Ablenkung vom Schmerz und das Bewusstsein auf Genussmomente zu lenken… Diese Art der Schmerztherapie war mir bis dato gänzlich unbekannt.

In den Genussgruppen geht es darum, jeden einzelnen Sinn bewusst werden zu lassen. Die Patienten bzw. Gruppenteilnehmer sollen ihre Genussmittel finden und wahrnehmen. Die Gruppe fand einmal pro Woche für eine Stunde statt. Jeder Sinn wurde einzeln betrachtet.

Durchführung einer Genusstherapie als Gruppentherapie

Zunächst habe ich mit dem Riechen begonnen. Ich dachte, darüber weiß ich am meisten. Also habe ich der Gruppe mein Vorhaben mitgeteilt – jeder sollte einen für sich wohltuenden und einen unangenehmen Geruch mitbringen. Zu Hause habe ich meine Schränke geplündert und alles mitgenommen was riecht. Unwissend was mich wohl erwarten würde, mit genauer Stundenplanung, ging ich in die Genussgruppe – alles schön auf dem Tisch vorbereitet.

Die Teilnehmer sollten nun erst einmal positive und negative Gerüche notieren, dann ihre mitgebrachten Düfte beschreiben und im Anschluss wurden Geruchsproben durchgeführt. Wie gesagt, ich wusste nicht was mich erwartet…völlig unerfahren mit dieser Art der Behandlung…aber es war toll! Die Erläuterungen, warum bestimmte Gerüche so positiv auf die Teilnehmer wirken, die Unterstützung die sie sich gegenseitig gaben – selbst ich war mir vorher nicht so im Klaren, wie wichtig das bewusste Wahrnehmen ist.

Die Hausaufgabe war, übers Wochenende bewußt zu riechen!

In der nächsten Woche berichteten alle Teilnehmer von positiven Geruchswahrnehmungen, wie sie den Genuss bewusst wahrgenommen haben – keiner gab Schmerzen an! Selbst ich ging und gehe seit dem genussvoller durch den Tag.

Genuß bewußt werden lassen

Genuss zu erleben in Kombination mit den herkömmlichen Behandlungen ist für mich nun ein wichtiger Standpunkt der Schmerztherapie geworden.

Riechen, Schmecken, Sehen, Hören und Fühlen tut jeder täglich…es muss nur noch bewußt wahrgenommen werden. Jeder sollte sich die Zeit dafür nehmen – das muss nicht viel Zeit in Anspruch nehmen, manchmal ist Genuß nur das eine Stück Schokolade was man auf der Zunge zergehen lässt, entspannt zurückgelehnt auf der Couch…

Das ist Genuß!

In dem Sinne: Genießen Sie viel an Weihnachten!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Back To Top