Überspringen zu Hauptinhalt

Für Kooperationen

Für Kooperationen!

„Eine Arztpraxis darf niemanden empfehlen“ ist die landläufige Meinung.

Ich möchte mich heute mal zur Kooperation bekennen. Kooperation hat immer den Ruch des anrüchigen und könnte der Wahlfreiheit des Patienten entgegenstehen. Oder die Therapiepraxis zahlt Geld, damit sie empfohlen wird. Ist da Korruption im Spiel?

Dem widerspreche ich deutlich!

 Wir kooperieren gern mit Arztpraxen. Wir freuen uns, wenn Ärzte uns empfehlen, weil sie finden, die Therapieberichte sind klar und kurz, oder sie empfehlen uns, weil die Patienten sehr zufrieden sind und das auch „ihren“ Ärzten sagen. Oder weil die Organisation bei uns sehr gut ist. Oder weil wir einfach sehr gute Arbeit machen. Es gibt viele Gründe.

Es gibt auch Kooperationen mit Seniorenheimen und Krankenhäusern. Für Senioreneinrichtungen ist es einfacher, klarer, wenn man weiß, welche Praxis die Bewohner behandelt und kann dort nachfragen, wenn etwas unklar ist. Oder die Therapeutin auf dem Diensthandy erreicht, z.B., wenn Angehörige etwas wissen wollen. Wenn Pflege und Therapeuten Hand in Hand arbeiten, hat die Therapie eine größere Wirkung. Solche Absprachen sind natürlich besser möglich, wenn man sich kennt.

neuro-076

Gern kooperieren wir auch gern mit Ärzten, wenn es um den Schwerpunkt Geriatrie geht. Da sind wir eine kompetente Praxis, die z.B. viele Assessments kennt und vorrätig hat und sehr gute Therapie macht. Und auch Patienten im häuslichen Umfeld behandeln kann. Sprechen Sie uns an!!!

Bei jeder Kooperation und Zusammenarbeit achten wir immer darauf, dass die Wahlfreiheit des Patienten garantiert ist.

Andreas Bohmann

2-autos

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

An den Anfang scrollen