Überspringen zu Hauptinhalt

Die Behandlung des rheumatischen Fußes

Der „Rheuma Fuß“

Die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie weist darauf hin , das bei fast allen Menschen mit rheumatischer Erkrankung auch die Fußgelenke betroffen sind, was aber noch häufig ignoriert werde.

Schmerzen, Schwellungen und Steifigkeit sind die häufigsten Symptome der rheumatoiden Arthritis am Fuß. Meist sind mehrere Gelenke an beiden Füßen betroffen. Aufgrund der Entzündungen treten Verformungen auf, wodurch das Gangbild beeinträchtigt werden kann.

Normalerweise gehört die Behandlung von Füßen nicht direkt zur Behandlung, wenn Sie Ergotherapie verordnet bekomme. Darauf sind wir nicht spezialisiert. Um so mehr freuen wir uns, mitteilen zu können, dass eine Mitarbeiterin des Standortes „Storkower Bogen“ Anfang des Jahres eine Fortbildung zu diesem Thema besucht hat. Nach ihrer Erfahrung finden die Füße in der Rheumatologie noch weniger Beachtung als die Hände, obwohl sie für das tägliche Leben, für die Fortbewegung, sehr wichtig sind. Außerdem wurde sie  bei ihrer Arbeit in einer Rheumatagesklinik immer wieder von Ärzten gefragt, ob sie auch „Füße“ behandeln könne. Es besteht also ein dringender Bedarf, auch die rheumatischen Füße zu behandeln.

Worin besteht der Unterschied zur Behandlung der rheumatischen Hand?

Im Gegensatz zu den Händen sind die funktionellen Aufgaben der Füße weniger feinmotorischer Art. Dadurch sind die Übungen „grober“.  An den Füßen ist es wichtig, die einzelnen Muskelgruppen zu kräftigen, damit die optimale Belastungsfähigkeit und somit das sichere Laufen, wieder hergestellt werden kann.

Neben den häufigen Erkrankungen und Fehlstellungen des Fußes, wie z.B. Hallux valgus, Hammerzehe, Krallenzehe, Klauenzehe, Sprunggelenksarthrose, wurden in der Fortbildung Kenntnisse über medikamentöse und operative Therapie, Befundung rheumatischer Füße, Hilfsmittelberatung, sowie Schuh- und Einlagenversorgung vermittelt. Schwerpunkte der Fortbildung waren die manuelle Therapie des Fußes, desweiteren das Erlernen von Übungen und die Vorstellung des Heimübungsprogramms.

Falls Sie also, aufgrund von Rheuma, Probleme und Schmerzen an den Füßen haben und Ergotherapie verordnet bekommen, können wir sie in der Ergotherapiepraxis im Storkower Bogen adäquat behandeln. Aber nur dort.

Truska Michel

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

An den Anfang scrollen