Überspringen zu Hauptinhalt

10. Praxisgeburtstag

Am 6.September, einem Freitag, feierten wir mit vielen Gästen den 10. Geburtstag der Ergotherapiepraxis Andreas Bohmann. Kaum zu glauben, dass schon ein Jahrzehnt vergangen ist, seit wir Anfang September 2003 im Ärztehaus in der Schönstr. 5-7 mit den Behandlungen begannen.

Das war natürlich ein guter Grund zu feiern. So luden wir Ärzte, Heimleitungen, Pflegekräfte, Patienten, Lehrer von Ergotherapieschulen und andere Kooperationspartner ein, mit denen wir schon jahrelang zusammenarbeiten. Mit dabei waren selbstverständlich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Familien, denn nicht zuletzt war es auch eine Feier für uns.

Bei schönstem Sonnenschein begannen wir um 14.30 Uhr mit der Eröffnung eines opulenten Kuchenbuffets, zu dem alle Mitarbeiter ihren Teil beigetragen hatten. Gleichzeitig startete auch das Kinderfest mit Ständen für Edelstein sieben, Diabolo spielen, Stelzen laufen, Kinder schminken und einer Malstraße. Nachdem sich alle satt gegessen hatten, trat Thomas Mierau mit dem Puppentheater Mirakulum  http://www.mirakulum.de  und begeisterte Kinder und Erwachsene. Später am Nachmittag bereicherten Robert Kessler www.robertkesslermusic.de und David Hagen mit einem schönen Jazzkonzert das Fest. Vor der Eröffnung des Buffets rief Andreas Bohmann in einer kurzen, launigen Ansprache die Entwicklung der Praxis in Erinnerung. Er würdigte stellvertretend für alle Mitarbeiter die drei unter ihnen, die schon seit 10 Jahren dabei sind und die Praxis mit geprägt haben: Ariane Häfner, Falko Rein und Yvonne Männig. Das hervorragende Fingerfood-Buffet aus dem Cafe Seidenfaden bildete den krönenden Abschluss des Tages.

Es war ein rundum gelungenes Fest. Herzlichen Dank auf diesem Weg an alle Gäste für den Besuch und die vielen Glückwünsche und Geschenke.  Und vielmals gedankt sei natürlich den Mitarbeitern,  die alles organisiert hatten und für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Und Petrus, der uns sehr gewogen war.

Auf den Fotos erhalten sie einen Eindruck vom Fest.

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

An den Anfang scrollen