Überspringen zu Hauptinhalt

Drei Fragen an: Carina Stechert

Drei Fragen an: Carina Stechert, Ergotherapiepraxis Prenzlauer Berg

  1. Seit wann und warum arbeitest du in der Praxis?

Ich arbeite seit fast 11 Jahren in der Praxis, ich fühle mich sehr wohl, da ich mich frei entfalten kann, in welche Richtung ich gehen möchte. Ich mag die Orthopäde überhaupt nicht, also muss ich sie auch nicht machen😊. Da in der Praxis auch Rücksicht auf Familie genommen wird, ist es ideal, da ich selbst meinen Arbeitstag planen kann. Auch sämtliche Vergütungen sind gut, sei es Fortbildungszuschuß, ein toller Praxisbus, Weihnachtsgeld usw. Ich habe auch richtig Glück mit meinen Kollegen, kurzum ich möchte gern noch länger bleiben.

  1. Was gefällt dir an deiner Arbeit?

Ich bin recht  flexibel in meinem Alltag. Ich bin vormittags in einer Tagesstätte, nachmittags auf Hausbesuchen oder in der Praxis. Ich bin nicht gern an einem Ort, daher gefällt mir dieses Modell gut.Unsere Rezeptionskräfte sind meine persönlichen Sonnenscheine, sie unterstützen uns immer und geben Rat.

Auch nach 20 Jahren Berufserfahrung geh ich immer wieder gern zur Arbeit und freue mich auf meine Klienten, da ich nach wie vor finde, dass es ein toller Beruf ist.

  1. Hast Du dich spezialisiert, wo arbeitest du am liebsten?

Ich arbeite sehr gern im neurologischen und pädiatrischen Bereich. Ich hab mir daher bewusst Fortbildungen ausgesucht, die meinem Patientenstamm entsprechen, sei es Fortbildungen zur Ganganalyse, Rumpfstabilität, Spiegeltherapie, Demenz, Ataxie, aber auch Psychomotorik, Verhalten, Feinmotorik, Lerntherapie usw.

Für dieses Jahr ist ein Kinästhetikkurs und Paliativcare geplant, da ich dies zur Zeit einfach für mich und meine Arbeit brauche.

 

Berlin, den 09.03.2020, Carina Stechert

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

An den Anfang scrollen