Überspringen zu Hauptinhalt

Ergotherapie und Hirnleistungstraining

Immer wieder werde ich gefragt, welche Hirnleistungsprogramme am Computer wir nutzen, wenn Hirnleistungstraining vom Arzt verordnet wurde.

Das umfassendste und das bekannteste Hirnleistungsprogramm ist  „Cogpack“ von Marker Software. In diesem Programm sind über 500 einzelne Aufgaben für Gedächtnistraining, Aufmerksamkeitstraining, visuelle Exploration u.s.w.enthalten.  Ein sehr umfangreiches Programm, mit dem man z.B. ganze Übungsserien starten und selbst programmieren kann und bei dem auch eine Auswertung möglich ist. Ich persönlich bin aber kein großer Freund dieses Programmes, da man die Schwierigkeitsstufen zu wenig variieren kann.

Das ist bei den neuropsychologischen Therapieprogrammen von Petra Rigling viel eher möglich. Wir nutzen in der Praxis „Vario“, „Text & Co“, „Garten“ und „Trace“. Alle diese Programme haben den Vorteil,  dass sie viel besser auf die jeweiligen Leistungen des Patienten abgestimmt werden können. Stück für Stück kann man die Anforderungen erhöhen. Ein sehr großer Vorteil. Die Programme sind nicht sehr umfangreich, sondern eine Aufgabe wird immer wieder im Schwierigkeitsgrad angepasst.

Außerdem arbeiten wir auch mit kleineren Programmen z.B. „Zeitung“ von Erich Kasten, ein Programm,  mit dem sehr gut das Gedächtnis trainiert wird. Das gleiche Ziel verfolgen wir mit „Der interaktive Gedächtnistrainer“.

Ein anderes Programm ist das „visuelle Wahrnehmungstraining VWT“ von Martin Greyn Reha Software. Es kommt bei Explorationsstörungen, verlangsamten Augensuchbewegungen und Gesichtsfeldeinschränkungen  zum Einsatz.

Das sind nur die wichtigsten computergestützten Therapieprogramme für die erwachsenen Patienten. Wir arbeiten aber nicht immer am Computer. Nach welchen Konzepten wir dort arbeiten, wird einen nächsten  Artikel füllen. Auch für Kinder haben wir spezielle Programme.

Wie Sie sehen, haben wir umfangreiche Programme, um gezieltes Hirnleistungstraining durchführen zu können. Auch haben wir mehrere Laptops, um auch HLT im Hausbesuch anbieten zu können.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Danke für den Beitrag bezüglich Ergotherapie. Es ist super interessant, dass computergestützten Therapieprogramme die Gehirnfunktion während der Ergotherapie unterstützen. Visuelles Wahrnehmungstraining klingt auch sehr interessant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

An den Anfang scrollen