skip to Main Content

Singen im Seniorenheim

Singen und musizieren im Seniorenheim hat einen hohen Stellenwert. Durch das Singen, kommen wir miteinander in Kontakt. Alle Teilnehmer, unabhängig davon ob sie mitsingen oder nicht, können mit einbezogen werden. Gedächtnisleistungen werden abgerufen, die Atmung wird aktiviert und es macht in erster Linie viel Spaß. Wir erinnern uns an unsere Kindheit und ich bin immer wieder überrascht, wieviel Volkslieder gekannt werden.

Wir bieten Ihnen „Singen und Musizieren im Seniorenheim“ an. Andreas Bohmann hat die Ausbildung zum Musikgeragogen an der Landesmusikakademie in Berlin erworben, spielt Gitarre und hat sich mit seinen „Liederbüchern in Großschrift“ auf die Senioren spezialisiert. Bekannte und nicht so bekannte Volkslieder werden gesungen, aber auch Spaßlieder und Schlager gehören zum Repertoire.

Diese Gruppen finden regelmäßig, aber nicht wöchentlich statt. Alle 2-4 Wochen. Es wird intensiv gesunen, neue Lieder gelernt, aber auch Melodien gesummt und manchmal hören wir einfach nur zu. Dadurch ist die Sing- und Musizierstunden für alle etwas Besonderes.

Seinorenheime oder Wohngemeinschaften können die Gruppen auch einzeln buchen. Für 60 Minuten kosten sie 90€ inklusive Mehrwertsteuer, An- und Abfahrt, einer hohen Flexibilität und das Bereitstellen von Liederbüchern, Rhytmusinstrumenten und alles was gebraucht wird.

Das bietet ein ganz besonderes Musikerleben unter Mitwirkung der Bewohner z.B. auch mit Rhytmusinstrumenten.

Natürlich können auch Angehörige oder die Bewohner in Abstimmung mit der Senioreneinrichtung die Stunden sponsern.

Back To Top