Überspringen zu Hauptinhalt

Singen – Freude in der Gemeinschaft

Das Singen und Musizieren im Seniorenheim hat für uns einen hohen Stellenwert. Durch das Singen kommen wir miteinander in Kontakt. Alle Teilnehmer, unabhängig davon, ob sie mitsingen oder nicht, können mit einbezogen werden. Gedächtnisleistungen werden abgerufen und die Atmung wird aktiviert – in erster Linie macht es jedoch viel Spaß! Beim Singen erinnern wir uns nicht selten an unsere Kindheit, und es ist immer wieder überraschend, wie viele Volkslieder noch vetraut sind.

Wir freuen uns, Ihnen Singen und Musizieren im Seniorenheim anbieten zu können. Andreas Bohmann hat an der Landesmusikakademie Berlin eine Ausbildung zum Musikgeragogen absolviert, er spielt Gitarre und hat sich mit seinen „Liederbüchern in Großschrift“ auf das Musizieren mit Seniorinnen und Senioren spezialisiert. Neben bekannten Volksliedern gehören auch weniger bekannte Volkslieder, Spaßlieder und Schlager zum Repertoire.

Die Musikgruppen finden regelmäßig etwa alle zwei bis vier Wochen statt. Es wird intensiv gesungen, neue Lieder werden gelernt, Rhythmusinstrumente werden ausprobiert und eingesetzt, Melodien werden gesummt … und manchmal wird auch einfach nur zugehört. Auf diese Weise werden die Sing- und Musizierstunden für alle zu einem besonderen Gemeinschaftserlebnis.

Seniorenheime oder Wohngemeinschaften können die Gruppen auch einzeln buchen: Für 60 Minuten berechnen wir 90,00 € inkl. Mehrwertsteuer. In diesem Preis inbegriffen sind An- und Abfahrt, eine hohe Flexibilität in der Gestaltung sowie die Bereitstellung von Liederbüchern, Rhytmusinstrumenten und allem, was sonst noch gebraucht wird. Natürlich können auch Angehörige oder Bewohnerinnen/Bewohner selbst die Musizierstunden in Abstimmung mit der Einrichtung sponsern.

Hier können Sie sich ein Liederbuch für die Advents- und Weihnachtszeit herunterladen:

Weihnachtsliederbuch

 

An den Anfang scrollen